Gemüse selber anbauen

Das solltest du beachten

Selbst wenn du nur über einen Balkon und nicht über ein Haus verfügst, lassen sich einige Gemüsesorte sogar auf kleinem Raum anbauen.

Wähle als Erstes die richtigen Sorten aus. Wenn du noch Anfänger bist, eignen sich pflegeleichte Sorten wie Salate, Radieschen, Zwiebeln, Zucchini oder Karotten am besten. Suche dir vorzugsweise Sorten aus, welche du auch magst, dann macht die Pflege doppelt so viel Freude. Suche einen geeigneten Standort für deinen Gemüseanbau. Die Pflanzen sollten ausreichend Sonnenlicht bekommen, aber auch vor Wind und Frost geschützt sein. Beachte auch die Entfernung zu deinem Haus oder einem Wasseranschluss. Wenige Reihen oder ein Hochbeet sind perfekt, um zu beginnen.

Weitere Infos, Tipps und Hinweise auf mein-garten-und-haus 

Es gibt Online Mini-Garten Starter Sets, mit denen du ganz einfach mit dem Gemüseanbau starten kannst. Zum Beispiel dieses hier:

Saatgut Anzuchtset mit Holzkiste und 8 Sorten Pflanzen Samen

Bereite die Erde für den Gemüseanbau vor. Bewässere den Boden einmal ausgiebig und prüfe am nächsten Tag, ob er noch zu feucht ist. In dem Fall musst du etwas Kompost einarbeiten, um die Drainagefähigkeit des Bodens zu erhöhen.
Ziehe deine Pflanzen im Haus vor, bevor du diese in das Beet pflanzt. Sobald die Pflanzen die ersten Blätter haben, kannst du sie vorsichtig umpflanzen und danach sofort wässern. So werden deine Setzlinge gut anwachsen können.

Sommergemüse wie Bohnen, Gurken, Paprika und Tomaten sollten erst nach dem letzten Frost gepflanzt werden. Sie mögen es vor allem warm und du solltest auch insbesondere am Anfang warmes Wasser benutzen, wenn du sie gießt. Wintergemüse wie Rote Beete oder Karotten kannst du im frühen Frühling oder späten Sommer pflanzen, da diese zu viel Wärme nicht vertragen. Wenn deine Beete angelegt sind, gilt es, regelmäßig zu gießen. Kontrolliere deine Pflanzen, entferne das Unkraut und versorge sie mit Dünger. Ein guter Dünger versorgt das Gemüse für drei Monate mit allen Nährstoffen, die es benötigt. Das Ergebnis sind gesunde Pflanzen, welche eine reiche Ernte versprechen. Die Ernte verläuft in mehreren Phasen - abhängig von deinem ausgewählten Gemüse. Von Pflanzen, von denen man Früchte sammelt, erntest du täglich, damit sie auch weiterhin neue Früchte produzieren. Salat oder Kohl werden nach Bedarf geerntet.

Kein eigener Garten oder Balkon? Du kannst auch ohne Garten ganz einfach eigenes Gemüse anbauen.

Dafür gibt es kleine Zimmergewächshäuser wie dieses hier:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.